Schaugarten

Winterzeit - Zeit des Rückzugs

Der Blick in den Schaugarten zeigt uns auf, dass wir jetzt in der Zeit des Rückzugs angekommen sind. Da kommen wir schon mal ins Sinnieren über das Leben, Gott und die Welt.

Philosophieren im Garten

"Sie fallen um und liegen wie sie fallen, die Gräser im Garten." Haiku von Ryokan, Zenpriester

Es ist Herbst. Im Fahlen Licht der frühen Dämmerung scheint der Garten grau und leer. Was eben noch voller Kraft und Saft im Beet stand, liegt welk am Boden. Etliche Prachtstauden des Sommers stehen mit ihren Samenständen bereit als Winterfutter für die Vögel. Die eben noch goldbraun den Baum zierenden Blätter liegen teils als Mulch über dem Gemüsebeet, teils wild durcheinander auf dem Komposthaufen. Ein gutes Gefühl, die Natur ruhen zu lassen. Eine Zeit des Rückzugs beginnt, auch für uns Menschen.

"Zur tiefsten Freude an dem, was ist, gehört die Freude an dem, was wird". Karl Foerster, Staudenzüchter, 1847 - 1970

Es ist Winter. Draussen dämpft der Schnee die Geräuche und hüllt den Garten ein. Weder Hektik noch Geschäftigkeit stören den Gedankenfluss. Der Winter bringt uns zur Rückbesinnung aufs Wesentliche. Was macht das Leben reich? Es sind die realen Erlebnisse, die Erfahrungen, die wir mit allen Sinnen machen. Die wertvollsten Momente des Lebens sind die echten. Es sind die Momente, in denen wir in eine Beziehung mit dem Leben treten. Der Garten ist eine reale Erlebniswelt, ein Ort, wo wir mit dem Leben in Berührung kommen. Wir leben von und mit der Erde und tun gut daran, es mit Sorgfalt zu tun. So nehmen wir Verantwortung für uns und kommende Generationen wahr.

Markus Neubauer

Teilen Menschen mit Pflanzen und Tieren den Garten, entsteht ein faszinierender Lebensraum für alle.

Markus Neubauer

Biogärtnerei

Winter-
Öffnungszeiten


Biogärtnerei

Bei uns finden Sie ein breites Pflanzenangebot für den Hausgarten, den Naturgarten und Ihren Balkon. In besonderem Ambiente kann einkaufen Erholung bedeuten.

Die Biogärtnerei ist vom 1. Dezember bis 1. März für den Verkauf geschlossen.
Gutscheine, Geschenkartikel und Räucherwerk können online bestellt oder mit Anmeldung in der Gärtnerei bezogen werden. Tel. 071 648 13 32

Der Garte-Ladä beim Back-Kaffee
Hier finden Sie handgeschmiedetes Werkzeug, Staudenstützen, Pflanzgefässe aus Holz oder die selbstgemachten Tontäfeli zum Beschriften der Kräuter. Das Pflanzenräucherwerk von Herbafuma steht in vollem Umfang zum Kauf bereit. Ebenso das Zubehör und eine schöne Auswahl an Gartenbüchern. Die farbigen Besen sind bereits Kult und finden immer eine Bestimmung.

Das Back-Kaffee
Die kühle Jahreszeit ist da. Unser Back-Kaffee hat Winterpause bis zur Saisoneröffnung im Frühling. Das Back-Kaffe beim Bahnhof Erlen hat jedoch geöffnet mit dem ganzen Angebot, inkl. dem beliebten Frühstück.
Montag ist Wirtinnensonntag.



Rosenweihrauch-Pflanze für die Wintertage
Rosenweihrauch-Pflanze für die Wintertage
Rosen – Weihrauch ‘ Iboza spezies’

Ein Aroma aus weiter Ferne

Botanischer Name: Iboza spezies

Wuchs: Strauchartig verholzend bis 200cm hoch.

Blütenfarbe: lila

Standort: Die wärmebedürftige Pflanze hat es gerne humos und erträgt auch längere Trockenheit. Sie wird bei uns als Kübelpflanze gehalten und wird bei mind. 5°C überwintert.

Verwendung: getrocknet als Räucherpflanze oder für Tee zur Stärkung der Immunabwehr

Artikelinfo: Der Duft ist eine Wucht!
Im Unterschied zum eher herben Duft der Weihrauchpflanze (Iboza riparia) ist der Duft der Rosen-Weihrauchpflanze mit einer blumigen Note deutlich heller.
Die Pflanze ist in Südafrika beheimatet. So wird Iboza von den Zulu bei Atemwegserkrankungen, Durchfall und Grippe als Heilpflanze eingesetzt.

Jede Pflanze hat ihre Wirkung, manche eine ganz besondere.

Madlen Neubauer-Weber


Veranstaltung

Eindrücke der Räuchernächte

Veranstaltung

Eindrücke der Räuchernächte

Die Räuchernächte vom 9. und 10. Dez. fanden unter einem guten Stern statt. Bei Winterkälte und schneeverzaubertem Garten haben die Besucher*innen draussen am Feuer den Abend eröffnet. 

Singend zogen sie dann in die Arbeitshalle, welche zu einem zauberhaften Märchensaal eingerichtet war. Dort zog Brigitte Hirsig mit ihren Erzählungen die Gäste in ihren Bann. 

Madlen Neubauer bereicherte die Atmosphäre mit verschiedenen Pflanzen- und Harzräucherungen. Sie ging damit von Gast zu Gast und wurde dabei von Musik und Liedern der Erzählerin begleitet. Nach einem zweistündigen Programm machte sich die Zuhörerschaft erfüllt und beglückt auf den Heimweg.

Das besondere Erlebnis wird noch lange nachklingen.

Aktuell

Zeit für CO2-neutrale Produktion

Aktuell

Bauzeit für CO2-neutrale Produktion

Aktuelles von der Baustelle

Das neue Gewächshaus konnten wir im November in Betrieb nehmen. Die Kräuterjungpflanzen haben nun ein frostfreies Zuhause, wo sie sich ungestört entfalten können.

Konsequent nachhaltig, das ist unser Grundsatz für die neue Heizung
Deshalb beschäftigte uns das Suchen nach einer geeigneten Lösung zur nachhaltigen Wärmeproduktion schon einige Jahre. Dass wir den Bau der Holzschnitzelheizung mit der Stromproduktion durch eine Photovoltaikanlage kombinieren konnten, bringt uns dem Ziel, umweltfreundlich zu arbeiten, nochmals ein Stück näher.

Das Gebäude mit der Holzschnitzelheizung ist fertig gestellt. Für die Inbetriebnahme fehlt uns noch die Steuerung. Wir warten jeden Tag darauf.

Die Photovoltaikanlage hingegen ist in Betrieb und liefert uns in sonnigen Stunden bereits wertvollen Strom. Sogar unsere Speicher konnten sich bereits zu einem Teil füllen.

Wir freuen uns auf das neue Kapitel in der Energieversorgung für unseren Betrieb.

Biogärtnerei

Neubauers Hausmischung ohne Torf.

Rund 60% unserer Pflanzen ziehen wir in derselbe Mischung an, wie jene in den 30-Liter-Säcken. Diese Mischung ist entscheidend für das gute und gesunde Gedeihen unserer Pflanzen. Ausschlaggebend für eine ausgewogene Nährstoffversorgung ist der sorgfältig gepflegte Reifkompost, Hornspäne, Biorga und Schafwolldünger. Kokosfasern sorgen für eine gute Durchlüftung, der Bims stabilisiert die krümelige Struktur. Sie ist gut geeignet für den Einsatz bei Topfpflanzen, in Balkonkistchen oder den oberen Schichten in Hochbeeten.

Unsere hauseigene Bio-Erde ist sehr begehrt!

Svenja Frieden, Lernende

Die Startdüngung reicht für eine Kulturzeit von ca. 3 bis 4 Monaten. Bei längeren Kulturzeiten und starkzehrenden Pflanzen wie Geranien oder Tomaten sollte mit organischem Flüssigdünger nachgedüngt werden.

aus der Schatzkiste des Biogärtners

Mit Bedacht und Sorgfalt schneiden

AUS DER SCHATZKISTE DES BIOGÄRTNERS

Mit Bedacht und Sorgfalt schneiden

Wie und wann können Gehölze in Form gebracht werden, ohne dass sie Schaden nehmen?Gartenfachmann Markus Neubauer verrät, worauf es beim Schneiden zu achten gilt. Und warum Überlegungen wie Gehölzwahl, Standort und Grenzabstände bereits vor dem Kauf wichtig sind. Weiterlesen

Gärten gehören zum Menschen, so weit die Erinnerung reicht.

Markus Neubauer

«Aus der Schatzkiste des Biogärtners» ist eine Sammlung von Fachartikeln, die Markus Neubauer für Bioterra geschrieben hat.

Biogärtnerei

Gutscheine schenken

Angebot im Shop

Gutscheine schenken

Ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag, als Abschiedsgeschenk oder zum Jubiläum - unsere Pflanzengutscheine sind immer willkommen.
Sie können diese ganz einfach im Shop bestellen, sogar exakt mit dem Betrag, für einen Kurstag.

Der Geschenkgutschein kommt wie gerufen, ich setze ihn gleich für den Räucherkurs ein.

Beschenkte Kundin

Herbafuma

Räuchermischungen  fürs Wohlbefinden und für besondere Momente im Jahreskreis

Herbafuma

Räuchermischungen für besondere Momente im Jahreskreis

Räuchermischung für Advent und Weihnachten
Die Mischung für gemütliche und besinnliche Stunden. Sie sorgt für eine entspannte und harmonische Atmosphäre und eignet sich zum Auflegen aufs Stövchen, den Tag hindurch oder am Abend bis in die Nacht hinein. Die Düfte und Wirkstoffe unterstützen uns in der inneren Vorbereitung und im Begehen der Festtage.
Anwendung:
Auf die glühende Kohle werden die Kräuter gelegt und wenn vorhanden mit Weihrauch oder Myrrhe ergänzt.
So können wir die Wirkung der Weihnachtsrituale verstärken und unsere Handlungen mit dem Rauch begleiten.

Räuchermischung für die 12 Raunächte
Diese Mischung eignet sich sehr gut für das Räuchern auf der Kohle, im und ums Haus oder zum Räuchern von einzelnen Zimmern.
Z.B. jeden Abend einen anderen Raum, die Terrasse und / oder den Garten. Auf dem Stövchen kann sie am Abend, bis in die Nacht hinein, ein Teelicht lang ihre Düfte und Wirkstoffe verströmen und uns in der Achtsamkeit und der Reflexion unterstützen.
Diese Mischung kann ergänzt werden mit:
- gemörsertem Weihrauch (Olibanum)
- Kampfer

Räuchermischung für den Jahresübergang
Diese Mischung begleitet Sie in ihren Aktivitäten und Ritualen beim Jahresübergang. Jede Pflanze hat mit ihrem Charakter und ihren Düften eine Wirkung, welche uns in unseren Gedanken und Gefühlen unterstützt. Beim Verabschieden von Vergangenem oder beim Begrüssen von Neuem.
Anwendung:
Die Kräuter eignen sich zum Auflegen auf der Kohle, beim Gang durchs oder ums Haus.
Auf dem Stövchen kann sie am Abend, bis in den ersten Tag des Jahres hinein, ein Teelicht lang ihre Düfte und Wirkstoffe verströmen.
Diese Mischung kann ergänzt werden mit:
Gemörsertem Bernstein., Fichtenharz oder
Kampfer.

Jeder Pflanze wohnt ein Zauber inne.

Madlen Neubauer-Weber

Naturgärten

Wasser als Lebensquelle.

Naturgärten

Wasser als Lebensquelle.

Das Element Wasser sollte in keinem Naturgarten fehlen. Selbst eine kleine wechselfeuchte Stelle zieht Gäste an. Wasser ist der Ursprung des Lebens und für viele potentielle Gartenbewohner essentiell. Schon ein kleines Becken mit Lehm ausgekleidet, gefüllt durch Dachwasser, kann eine Brutstätte für eine enorme Vielfalt an Leben sein.

Wasser ist der Ursprung des Lebens und für viele potentielle Gartenbewohner essentiell.

Tobias Neubauer

Bergmolche, Libellen, Vögel und viele Insekten werden von einer Wasserstelle in den Garten gelockt. Da gerade das Angebot an Insekten sehr wichtig ist für die Aufzucht der Jungvögel, tragen auch die ungeliebten Stechmücken zum geliebten Vogelgesang bei. Wenn die seichten Zonen noch mit einheimischen Wildstauden bepflanzt werden fühlen sich auch unsere Wildbienen bedient und danken es mit ihrer regelmässigen Anwesenheit. Nebst dem Leben und der speziellen Ausstrahlung eines natürlichen Biotops darf durchaus auch der konkrete nutzen für den Menschen eine Motivation sein Wasser als Gestaltungselement zu verwenden. Dazu kann ein Teil des Biotopes als Badeteich mit Natursteinen gestaltet werden. Eine Abkühlung im Sommer oder ein frostiger Sprung nach der Sauna erweckt die Lebensgeister.

Biogärtnerei

Woraus unser Kompost entsteht.

Unsere beiden Erdmischungen haben einen Anteil von 50% Reifkompost. Die Qualität des Kompostes ist entscheidend für die Vitalität und Gesundheit der Pflanzen. Nebst der Versorgung mit Phosphor und Kali, gewährleistet seine organische Masse die mikrobielle Vielfalt in der Erde. Diese wiederum ist entscheidend für die Pflanzenverfügbarkeit, der organischen Nährstoffe. Seit 2018 arbeiten wir auch in der Anzucht torffrei.

Mit der Verwendung der lokalen Gartenabfälle können wir grosse Mengen an Torfmul und CO² sparen.

Tobias Neubauer

Herkunft des Grünmaterials
Wir betreiben für die Gemeinde Erlen und die umliegenden Ortschaften den Kompostplatz. Die gelenkte Rotte mit regelmässigem Wenden der Mieten sorgt für einen Temperaturanstieg auf 65 – 70° C. Diese Temperatur garantiert eine zuverlässige Hygienisierung des angelieferten Materials. Durch den intensiven mikrobiellen Umwandlungsprozess entsteht aus Gartenabfällen eine vitale, gesunde, krümelige und unkrautfreie Erde. Mit der Verwendung der lokalen Gartenabfälle können wir grosse Mengen an Torfmull und Co2 einsparen.

Pflanzensortiment

Herbstzeit ist Pflanzzeit.

Pflanzensortiment

Farbe und Struktur mit mehrjährigen Zierstauden und Gräsern

Das Herbstzaubersortiment bringt Frische auf Ihren Balkon oder in Ihr Pflanzenbeet. Die farbigen Blätter mit ihren interesanten Blattstrukturen, geschickt kombiniert, sind ein Hingucker. Mit Zierkürbissen und Herbstfrüchten ergänzt wirkt das Ganze edel und wie ein Gedicht.

Wir kultivieren unsere Pflanzen im Einklang mit der Natur.

Sarah Messerli, Gärtnerin

Herbstzeit ist Pflanzzeit
Einheimische Wildstauden und Kräuter können sehr gut im Herbst gepflanzt werden. Sie bilden dann kräftige Wurzeln, um sich im Frühling schön zu entfalten.

Zwiebeln von Wildtulpen und Narzissen - jetzt in den Boden
Sie finden bei uns eine schöne Auswahl an Wildttulpenzwiebeln und Narzissen, welche sehr schön in den Naturgarten passen. Diese lieben lockeren, sandigen Boden und verabscheuen Feuchtigkeit und Staunässe.

Naturgärten

Ihre Ideen in unserer Planung.

Vielfältige, attraktive Lebensräume gestalten wir mit Sorgfalt und Rücksicht auf die Umwelt. Dabei beachten wir das Potential und die topographische Ausgangslage. Dem Erfolg einer gelungenen Gartengestaltung geht eine professionelle Planungsphase voraus. Ihre Ideen möchten wir mit unserer Fachkompetenz vereinen und Ihnen gestalterische Optionen aufzeigen.

Die Natur kennt keine rechten Winkel.

Tobias Neubauer

Wir kombinieren bei der Planung langjährige Erfahrung und moderne Planungsmethoden um Ihnen eine optimale Entscheidungsgrundlage für Ihre Garten(t)räume zu liefern.

Rezept

Birnenkuchen mit Pfefferminzblüten

Rezept

Rezept Birnenkuchen mit Pfefferminzblüten

Zutaten

  • 300g Kuchenteig
  • ca. 4 EL gemahlene Mandeln
  • 3 Eier
  • 250g Mascarpone
  • Zucker oder Birnel nach Belieben
  • 4-5 Pfefferminzblüten getrocknet oder frisch, zerkleinert
  • 4-5 reife Birnen

Zubereitung

  • Kuchenteig auswallen, mit Gabel einstechen
  • Mandeln auf Boden verteilen
  • Birnen rüsten, Schnitze schneiden und auf Boden verteilen
  • Guss: Eier, Mascarpone und Zucker mixen
  • Pfefferminzblüten dazugeben
  • Guss über Kuchen verteilen

Backen bei 190°, ca. 35 Minuten

"En Guetä!"

Team

Das Gesicht hinter dem Online-shop: Unsere Uli

TEAM

Gärtnerin mit Herz und Kompetenz.

„Wer mich ganz kennenlernen will, muss meinen Garten kennen, denn mein Garten ist mein Herz.“ (Fürst Hermann von Pückler-Muskau)

Meine Leidenschaft für meinen Garten und für die Natur kann ich in meiner Arbeit wunderbar einbringen.

Ulrike Egner

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen